Erdbeerkuchen

Ich mochte noch nie die typischen Erdbeerkuchen mit Tortenguss (die mit diesem Boden natürlich auch gut funktionieren!), darum verfeinere ich meinen Erdbeerkuchen lieber mit einer Vanille-Sahnecreme.

Dieses Foto ist bei iStock erhältlich.

______________________________________________________________________

Rezept

Für eine 24cm Springform

Nussboden:

  • 180g gemahlene Mandeln
  • 150g Margarine (z.B. Alsan), auf Zimmertemperatur
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillepulver

Die Mandeln mit dem Zucker, Backpulver, Mehl und der Vanille verrühren. Die Margarine in Stücken dazugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine gefettete und gemehlte Springform geben, dabei einen hohen Rand formen. Die Springform mitsamt dem Teig für eine halbe Stunde in das Gefrierfach stellen. Vor dem Backen mit Backpapier und Trockenerbsen bedecken, den Rand dabei aussparen (Blindbacken). Den Ofen auf 180°C (160°C Umluft) vorheizen und den Teig für 20-25 Minuten backen.

Belag:

  • 2 EL Aprikosenmarmelade
  • 500g Erdbeeren
  • 200ml Sojamilch
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 4 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker oder 2 TL Vanillepulver
  • 300ml (1 Päckchen) Soyatoo Schlagsahne

Mit der Sojamilch, dem Puddingpulver und dem Zucker einen Pudding nach Packungsanleitung anrühren, lediglich die Milchmenge ist anders. Die Sojasahne aufschlagen und den Vanillezucker unterrühren. Den Pudding unterheben, sobald er ausreichend abgekühlt ist. Nun die Aprikosenmarmelade auf dem Nussboden verteilen, obenauf die Sahnecreme verteilen. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden (oder halbieren) und auf der Creme drappieren.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Comments

  • Elisabeth Bellen 31. Juli 2013

    Deine 96-jährige Oma ist begeistert von Deiner neuen Leidenschaft. Es sieht alles zum Anbeißen lecker aus. Ich wünsche Dir weiterhin viele neue Ideen. Herzlichst, Deine Oma

Comments Are Closed